Scarlet by Marissa Meyer

13206760

Verlag: Square Fish
Seiten: 452
ISBN: 978-1-250-00721-6
Series: Lunar Chronicles #2
Bewertung: 5/5

Scarlet rockt!

Zum Inhalt:
Das zweite Buch in der Lunar Chronicles-Reihe ist eine Neuerzählung des Märchens Rotkäppchen. Wer den ersten Band ‚Cinder‘ noch nicht gelesen hat, sollte diesen Review auslassen (mögliche Spoilers).

Scarlet Benoit lebt mir ihrer Grossmutter in einem kleinen Dorf in Frankreich und unterhält eine kleine Farm. Eines Tages verschwindet Scarlets Grossmutter spurlos. Die Polizei glaubt nicht an ein Verbrechen und schliesst den Fall schon bald als „ungelöst“. 
Scarlet hingegen ist überzeugt, dass ihrer Grossmutter etwas schreckliches zugestossen sein muss, denn sie würde niemals einfach ohne ein Wort verschwinden.

Als Scarlet plötzlich auf den mysteriösen Strassenkämpfer Wolf trifft, der vielleicht Informationen darüber hat, wo ihre Grossmutter sein könnte, beginnt für sie ein Wettlauf gegen die Zeit, um ihre Grossmutter zu retten. Und als sich auch noch eine mögliche Verbindung zwischen ihrer Grossmutter und der auf der Flucht befindenden Linh Cinder, Cyborg/Lunar, herstellen lässt, ist sie auf Wolfs Hilfe angewiesen. Doch kann sie ihm vertrauen?

Meine Meinung:
Ich habe ‚Cinder‘ bereits gerne gelesen und normalerweise bin ich von Fortsetzungen eher etwas enttäuscht. Doch hier ist gerade das Gegenteil passiert: Scarlet war sogar noch besser!

Marissa Meyer hat ein Buch geschrieben, in dem alles zusammenkommt was ich in Büchern liebe: Sci-Fi, Fantasy, Dystopie, Romantik und last but not least eine unglaublich starke Protagonistin.
Scarlet ist einfach toll. Sie lässt sich nichts sagen, weiss genau was sie will. Sie hat einfach nur gerockt!
Wolfs Charakter war da sogar nur noch zweitrangig. Aber auch ihn fand ich gut. Seine zwei Gesichter, das menschliche und das animalische, waren hervorragend beschrieben.
Etwas mehr überzeugen konnte mich aber der zweite männliche Protagonist: Thorne.
Thorne war einfach klasse. Er ist lustig, sarkastisch und nimmt sich ziemlich wichtig. Und doch kann ich mir gut vorstellen, dass er ein sehr loyaler Freund an Cinders Seite werden wird.

Das ganze Buch war so aufgebaut, dass es zwischen den Geschichten von Cinder/Throne und Scarlet/Wolf gewechselt hat.
Die Geschichte von Scarlet und Wolf hat mich etwas mehr gefesselt und oft habe ich mir gewünscht, dass die Geschichte wieder zu ihrer Erzählung zurück wechselt, wenn wir gerade wieder bei Cinder und Thorne waren.

Natürlich hätte ich mir mehr Cinder/Kai Momente gewünscht. Doch das Ende lässt mich hoffen, dass wir in Cress davon noch genug haben werden.

Der nächste Band ‚Cress‘ muss jedenfalls so schnell wie möglich beschafft werden. Ich kann es nämlich nicht abwarten zu erfahren wie es weitergeht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Scarlet by Marissa Meyer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s